Das Volksfest-Highlight im Aichbachtal entfällt

Isar in Flammen mit Lampionfahrt ins nächste Jahr verschoben

Schweren Herzens mussten die Organisatoren des traditionellen Aichbachtaler Volksfestes, das über die Region hinaus beliebte Volksfest absagen. Jährlich ist es ein Teil der Aichbachtaler Identität und eines der beliebtesten Volksfeste über den Landkreis hinaus. In diesem Jahr hatten sich die Herren wieder besonders bemüht, ein großes Fest zu organisieren, stand doch ihr Jubiläum ins Haus. Vor 10 Jahren tat sich erstmals das Organisatoren-Team zusammen, um dem Volksfest eine besondere Note zu geben. Dies sollte heuer gebührend gefeiert werden. Bereits für den Auftakt war ein Festakt geplant, mit Ehrungen unter der Moderation des „Bayerischen Hias“. Zum Seniorennachmittag am Freitag freute man sich auf den Besuch der Lansinger Landfrauen von „dahoam is dahoam“.

 Am Samstag sollte die Isarau zum Mittelpunkt des Volksfestes werden. Ein Highlight der besonderen Art – Isar in Flammen – mit Lampionfahrt und Fackelschwimmer stand auf dem Plan, im Isartal Festivalstimmung. Auch der schöne Gottesdienst mit Pfarrer Höllmüller und den Pfundskerlen am Sonntag kann nicht realisiert werden. Mit dem Fest entfallen weitere zahlreiche Veranstaltungen wie der traditionelle Einmarsch der Vereine, das Stockschützen-Turnier, Kegelturnier, der Kinderlauf und das beliebte Oldtimer-Bulldog-Treffen. 

Da wegen der Corona-Krise Großveranstaltung bis in den Spätsommer hinein deutschlandweit verboten sind, habe man sich entschieden, das Volksfest abzusagen. Das Jubelfest zum 10jährigen Bestehen der Aichbachtaler Volksfest GbR sowie der Lichter-Traum „Isar in Flammen“ wird im nächsten Jahr auf jeden Fall nachgeholt.

Das große Wiedersehen mit Freunden, Bekannten, Jung und Alt findet vom 6. bis 9. Mai 2021 statt und wird traditionell bayerisch, zünftig.

 

 

Ein kleiner Trost für die Aichbachtaler Volksfest GbR, das bereits geplante Adventskonzert in der Aichbachhalle mit „Rita & Andreas“ den Stimmen aus dem Zillertal am 13. Dezember 2020 ist von der Absage bisher nicht betroffen und findet statt. Genaue Informationen über Programm und Kartenvorverkauf werden zeitnah bekannt gegeben.