Das Aichbachtaler Volksfest 2019

Wieder ein Besuchermagnet  

(nj) In "Oabo" strahlten alle: Das Aichbachtaler Volksfest fand an allen vier Tagen begeisterten Zuspruch. Schon beim Volksfestauszug am Donnerstag lachte die Sonne vom Himmel - die Tage vorher war es nicht so. Und auch die folgenden drei Tage bis einschließlich Sonntag waren vom Wetter begünstigt. Aber vor allem das Volksfestprogramm mit einem Musikangebot, das allen Ansprüchen gerecht wurde, das Rahmenprogramm für die Kinder, Familien und Senioren, die Oldtimer-Bulldog-Rundfahrt sowie das Sportprogramm und der Vergnügungspark leisteten einen Beitrag zum großen Erfolg.

Neu war heuer die Erdinger Urweisse-Hütt'n. "Urig und zünftig" war's da drin, hörte man die Gäste schwärmen. Ganz nach dem Motto "Bayerisch - für Jung und Alt".

Auch Pfarrer Hermann Höllmüller brachte beim Festgottesdienst am Sonntagvormittag seine Freude zum Ausdruck: "Schön, dass wir wieder zusammen sind - so viele Menschen im Festzelt, das heute zum Gottesdienstraum wird. Gott kommt zu uns, wo wir feiern - und wo wir die vergangenen Tage so schön gefeiert haben". Da durften auch die "Pfunds-Kerle" nicht fehlen. Bereits zum sechsten Male bereicherten die drei Vollblutmusiker aus Tirol die Feierlichkeiten mit ihren einfühlsamen Liedtexten. Ein Höhepunkt des Aichbachtaler Volksfestes.

Die Festwirtsfamilie Ismair aus Thürnthenning war der Garant dafür, dass die Gäste hervorragend bewirtet und mit Wiesenschmankerl verwöhnt wurden. Das Festbier vom Landshuter Brauhaus mundete ausgezeichnet. Bereits am Donnerstag beim Standkonzert vor dem Rathaus konnte der süffige Gerstensaft verkostet werden.

Der anschließende Volksfestauszug wurde durch viele Ehrengäste bereichert, darunter auch Landrat Peter Dreier, MdB Florian Oßner und Bezirksrätin Monika Maier. Zahlreiche Vereinsabordnungen waren vertreten, alleine die Landjugend mit über 30 jungen Leuten fesch gekleidet.

Jutta dannenböck, die vorsitzende der SpVgg Niederaichbach

und Bürgermeister und Schirmherr Josef Klaus waren bei den Begrüßungsreden sehr angetan über die zahlreiche Beteiligung. Auch beim Kirchenzug am Sonntag war ein Dutzend Vereine mit Fahnen vertreten, darunter eine Malteser Delegation aus Ungarn. Alles richtig gemacht, lautete abschließend die positive Bilanz. Hans Petschko, der Chef der Aichbachtaler Volksfest GbR bekam viele offizielle Lobesworte zu hören, darunter auch von seinen Freunden aus Pfunds. In der 20. Kalenderwoche heißt es im nächsten Jahr erneut, gemäß der Hymne: "Dem Aichbachtal die Treue".

Werden Sie aktiv mit der Spvgg Niederaichbach

 

Ob Fußball, Tennis, Leichtathletik oder Breitensport. Werden Sie aktiv mit der Spvgg Niederaichbach. Mehr Infos finden Sie hier.